Rekorde und weitere Sensationen

Trotz kleiner Zwangspause gibt es viel über die UEFA Europa-League zu berichten. Fußball ist schließlich der Hort, die Quelle, der Ursprung unzähliger Geschichten und Anekdoten. Fußball ist niemals langweilig oder gar vorhersehbar, irgendetwas kann immer passieren, irgendeine Wende geschieht oder ein Spielverlauf kippt völlig. Darum wollen wir die kleine Pause nutzen, um uns ein paar Rekorde der Europa-League anzuschauen.

Die meisten Einsätze

Obwohl der Italiener Giuseppe Bergomi der Spieler mit den meisten Einsätzen ist, hat er nicht die meisten Titel gewonnen. Giuseppe bestritt in dem Zeitraum von 1980 bis 1998 insgesamt 96 Partien in dem europäischen Clubwettbewerb. Kaum zu glauben aber wahr, der Spieler mit den zweitmeisten Einsätzen im UEFA-Cup ist ein Deutscher, genauer gesagt ein Schalker und noch genauer gesagt handelt es sich um keinen geringeren, als den großartigen Frank Rost. Rost kam in der Zeit von 1995 bis 2010 auf sagenhafte 85 Einsätze und durfte den Pokal einmal sogar am Ende selbst als Gewinner in die Höhe stemmen. Der Mythos der Euro-Fighter wurde geboren.

Die meisten Siege und die meisten Tore

Der Spieler, der den Pokal am meisten gewann, war ein Spanier. Jose Antonio Reyes hieß der gute Mann und er gewann in einem Zeitfenster von nur sechs Jahren den Cup stolze fünfmal. In den Jahren 2010 und 2012 mit der Mannschaft von Atletico Madrid und in den Jahren 2014, 2015 und 2016 mit dem FC Valencia. Ein wahrer Erfolgsgarant, und mit seinem unbeschreiblichen Erfolg wird er noch lange an der Spitze der ewigen Tabelle stehen.

Den Spitzenplatz auf der Hitliste der Rekordtorschützen hält ein Schwede inne und nein es ist nicht der schwedische Fußballgott Zlatan Ibrahimovic. Schweden hat noch weitere Asse im Ärmel und in diesem Falle in Form des Henrik Larsson. Im Zeitraum von 1996 bis 2008 schoss er ganze 31 Tore und dafür brauchte er gerade einmal 45 Spiele. Eine Sensation, wie wir finden – und die UEFA ebenso und zeichnete Larsson entsprechend aus.